critical whiteness seminar

„Ich bin doch nicht rassistisch…“
Einführungsseminar zu Rassismus und Weißsein
Freitag 25-03-2011 bis Sonntag 27-03-2011

Dass wir in einer rassistischen Gesellschaft leben, ist vielen Leuten klar. In der Auseinandersetzung mit Rassismus steht meistens die Diskriminierung der Menschen im Mittelpunkt, die Rassismus erfahren.
Dies ist wichtig, allerdings reicht es nicht aus. Unbenannt und unhinterfragt bleibt oft die andere Seite des rassistischen Alltags: die Privilegien Weißer und die damit zusammenhängenden gesellschaftlichen Herrschaftsverhältnisse. In dem Seminar wollen wir der Fragen nachgehen, was mit Critical Whiteness eigentlich gemeint ist. Welche Auswirkungen haben weiße Privilegien auf gesellschaftliche Strukturen? Wie beeinflussen sie das eigene Selbstbild? Das Seminar wird vor allem praktisch ausgerichtet sein. Es richtet sich vor allem an weiße Personen, die sich mit der für sie unsichtbaren Normalität des Rassismus auseinander setzen wollen.

– Mehr Infos zum Ablauf –

Ort: Das Seminar wird in Niederösterreich/Waldviertel stattfinden.

Dauer: Es dauert das gesamte Wochenende, Freitag beginnt das Seminar um 16h! Treffpunkt zwecks gemeinsamer Anfahrt in Wien ist um 13h30! Genauere Infos bekommt ihr nach eurer Anmeldung.

Kosten: Für Aufwand/Unterkunft/Essen etc. sollt ihr euch überlegen was ihr spenden wollt und was dafür fair ist, das heißt es gibt eine freie solidarische Preispolitik. Fahrtkosten können bei bedarf übernommen werden.

Essen (vegan): es gibt Frühstück (Sa/So), was zu Mittag(Sa/So) und Abendessen (Fr/Sa)

Anmelden: es gibt eine Teilnehmer*innen beschränkung auf 16 Personen >>> bitte schickt uns ein e-mail an cw@kukuma.info mit Name+ Kontaktdaten

gerne könnt ihr uns auch Fragen stellen sollte was unklar bezüglich Ablauf und sonstigen sein

Dieser Beitrag wurde unter mach mit! abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu critical whiteness seminar

  1. Pingback: critical-whiteness-seminar | KuKuMA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.